Freiwilligendienste

Bundesfreiwilligendienst

Wer kann mitmachen?

  • Alle, die ihre Schulpflicht erfüllt haben, können sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren.
  • Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle.
  • Menschen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mehr als 20 Stunden pro Woche) tätig werden.

Welche Leistungen erhalte ich im Freiwilligendienst?

Die Rahmenbedingungen für den Bundesfreiwilligendienst sind unkompliziert. Oberstes Ziel ist, allen, die sich engagieren möchten, einen bereichernden Dienst zu ermöglichen.

Freiwillige erhalten Anleitung 

Eine Fachkraft betreut die Freiwillige oder den Freiwilligen in der Einsatzstelle.  Alle Freiwilligen erhalten kostenlose Seminare.
Nach Abschluss des BFD erhalten die Freiwilligen ein qualifiziertes Zeugnis von der Einsatzstelle.

Freiwillige erhalten Taschengeld

  • Die Einsatzstellen entscheiden, wie hoch das Taschengeld ausfällt. Die Höchstgrenze liegt bei 390,00 Euro.
  • Berufskleidung, Unterkunft und Verpflegung können gestellt oder die Kosten ersetzt werden.
  • Bei den Sozialversicherungen ist der Bundesfreiwilligendienst einem Ausbildungsverhältnis gleichgestellt.
  • Die Beiträge für Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlt die Einsatzstelle.
Freiwilligendienste
Bundesfreiwilligendienst
Töpferstraße 13
17235 Neustrelitz
Deutschland
03981 245731
03981 245750