Beratungsstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) steht Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedrohten, chronisch Erkrankten und ihren Angehörigen sowie allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.                                                                                

Jeder Bürger der aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen Fragen hat oder Herausforderungen bewältigen muss, kann das Angebot nutzen.

Das Motto der EUTB lautet „Eine für Alles“, da zu allen relevanten Themen unbürokratisch beraten wird; u.a. zu folgenden Angelegenheiten:

  • im Vorfeld der Beantragung von Leistungen z.B.:
    • Antragsbegleitung Schwerbehindertenausweis
    • Antragsbegleitung Rente aufgrund einer Erwerbsminderung
    • medizinische Rehabilitation wie Hilfs- und Heilmittel, Kuren
    • finanzielle Sicherung
  • Fragen zum Arbeitsleben z.B. Arbeitsplatzgestaltung, Budget für Arbeit, unterstützte Beschäftigung, Gleichstellung
  • Teilhabe an Bildung z.B. schulische Inklusion, Nachteilsausgleiche, Berufsfindung, Ausbildung
  • Informationen über Leistungen der Eingliederungshilfe z.B. ambulant betreutes Wohnen, Mobilitätsleistungen, persönliches Budget, Leben mit Assistenz, heilpädagogische Leistungen wie Frühförderung
  • individuelle Begleitung während des gesamten Reha-Prozesses
  • Informationen über Angebote und Einrichtungen des Landkreises
  • auf Wunsch Vermittlung oder Kontaktaufnahme zu Hilfeleistungen

Durch die Beratung zu allen Themen der Sozialgesetzbücher erhalten die Ratsuchenden eine Orientierungshilfe, wobei die persönliche Situation individuell berücksichtigt und die Unterstützung z.B. durch eine gemeinsame Antragsstellung konkretisiert wird. Die Beratungsstellen führen dabei aber keine Rechtsberatung oder therapeutische Begleitung durch.

Die EUTB wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Die Beratung erfolgt somit unabhängig von Leistungsträgern (Behörden) und Leistungserbringern (z.B. Vereinen). Sie ist allein dem Ratsuchenden verpflichtet, weshalb die Berater*Innen der Schweigepflicht unterliegen.

 

Die EUTB MSE ist für den gesamten Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zuständig. Die Mitarbeiter sind persönlich, telefonisch und per Email erreichbar. Nach individueller Absprache sind auch Hausbesuche möglich.

Unsere Ansprechpartner

Telefon
Michelle Ruthenberg (Altentreptow, Friedland, Neubrandenburg) 0160 5415975
Mail: ruthenberg.m@diakonie-mse.de
Michael Martens (Demmin, Neubrandenburg)0176 44463646
Mail: martens.m@diakonie-mse.de
Frank Mittelstädt ( Malchin, Stavenhagen, Neubrandenburg) 0176 44463637
Mail: mittelstaedt.f@diakonie-mse.de

Unsere Öffnungszeiten:

Sprechzeiten inÖffnungszeiten
Neubrandenburg Mittwoch bis Freitag 9 - 12 Uhr
Donnerstag 15 - 17 Uhr
Malchin im Sozialwerk, Rudolf-Fritz-Straße 1aDienstag 9.30 - 12 Uhr
Demmin im Kreisdiakonischen Werk, Baustraße 381./3. Dienstag im Monat 14 - 17 Uhr
Demmin im Bistro Sonnenseite, Am Markt 122./4. Dienstag im Monat 13 - 16 Uhr
Altentreptow im Kreisdiakonischen Werk, Mühlenstraße 1Dienstag 9 - 13 Uhr
Friedland, Riemannstraße 201. Mittwoch im Monat 9 - 12 Uhr
Beratungsstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Neustrelitzer Straße 73
17033 Neubrandenburg
Deutschland
0395 36960806
0395 77820292